Ein Blick in die Schatzkiste

Über diese Rubrik habe ich lange nachgedacht. Sollte man so tief blicken lassen? Aber da es in diesem Blog darum geht, die Entstehung eines romantischen Gartens live und in Echtzeit mitzuerleben – und sich vielleicht davon inspirieren zu lassen – gehört der Part der Kosten doch irgendwie dazu um einen echten Einblick geben zu können.

Meiner Erfahrung nach, haben viele Menschen eine fatale Fehleinschätzung dessen, was die Anlage eines Gartens kostet: „Waaas?! So viel?!“ Selbst wenn man sehr viel selbst macht, kommt in Sachen Material und Pflanzen, im Laufe der Zeit doch einiges zusammen. ABER selbst mit sehr kleinen Budgets kann man Tolles zaubern und vor allen Dingen entstehen gerade romantische Gärten über einen längeren Zeitraum hinweg, sodass die Investition nicht auf einen Schlag fällig ist. Also die Gartenneulinge mögen sich bitte nicht abschrecken lassen – alles nach und nach! 🙂

Für den Anfang waren ein paar höhere Ausgaben fällig, weil der Einsatz von Fachfirmen nötig war, um meine Träume realisieren zu können. Wenn meine Planung aufgeht, sollte das hintenraus deutlich abnehmen – und stattdessen massenhaft und ungehemmt in Pflanzen, Deko und interessante Objekte fließen. 😀

April 2018: Spatenstich – 7.400 €

Baumfällarbeiten (Fachbetrieb), Anlegen von Pavillon & Beet mit Wesersandstein, Basaltpflaster, 5 Tonnen Mutterboden (Fachbetrieb), Pavillon, Gartenbett, Sitzmöbel, erste Stauden und Rosen

Mai 2018: Zaun – 7.500 €

120m Staketenzaun (180cm Höhe), Bau- und Befestigungsmaterial für Zaun, setzen von Einschlaghülsen für Holzbalken (Fachbetrieb), Abbau und Entsorgung von alten Zaunelementen & Hoftor (Fachbetrieb)

Juni 2018: Außentreppen – 5.500 €

Außentreppen an Terrasse und Abgang zum Obstgarten, gepflasterte Sitzfläche im Obstgarten (Fachbetrieb)

Juli 2018: Terrasse – 7.500 €

Abbruch und Entsorgung von Pergola, Holzgeländer, Waschbetontreppe (Fachbetrieb), Mauern & Verputzen von Brüstung mit Abschlussstein (Fachbetrieb), Bautenschutzmatten, Dichtanstrich, Estrich-Beton, Terrassenstühle, Massivholztisch, Grillkamin, Außenleuchten, Marmorkiesel

August 2018: Hoftor – 4.000 €

Doppeltor mit Tür und elektrischem Antrieb, Briefkasten- / Klingelanlage, Hausnummer auf Schiefer, Sandsteinkugeln, Mülltonnenbox; Fundamente, mauern & verputzen (Fachbetrieb), Montage & Anschluss (Fachbetrieb)

September 2018: Obstgarten – 130 €

Estrich-Beton (Sackware), Pflanzen, alte Pflastersteine wieder verwendet