Gläser voll Glück als kleine Vasen aus Marmeladengläsern

Gläser voll Glück – ein Basteltipp

Gläser voll Glück – Ein kleiner Basteltipp zum Karfreitag (nicht, dass hier noch jemandem langweilig wird): Hübsche Glücks-Vasen aus Glück-Marmeladengläsern.

Gläser voll Glück als kleine Vasen aus Marmeladengläsern
Hübsche Vasen aus Marmeladengläsern Gläser voll Glück

Gläser voll Glück – Marmelade raus, Blumen rein

Die schwerste Arbeit zuerst: aufessen. Ruhig großzügig auftragen, dann geht’s schneller. Der Aufdruck der Inhaltsstoffe lässt sich mit Stahlwolle oder einem neuen Küchenschwamm (kratzige Seite) ganz leicht vom Glas entfernen. Zurück bleibt pures Glück! Blümchen rein, fertig. Einen glücklichen und sonnigen Tag für Euch!

PS: Natürlich kommt bei mir sonst nur selbstgemachte Marmelade aus eigenen Früchten auf den Tisch, aber bei diesen hübschen Gläsern habe ich mal eine Ausnahme gemacht.

Die kleinen Glasvasen lassen sich sehr vielfältig einsetzen. Auch als Gartedeko zum Beispiel als Kombinatin zu Kuchen & Törtchen aus Beton.

Die Törtchen aus Beton mit den verschiedenen Formen dienen als Vasen, Teelichthalter oder sind bepflanzt.

Oder ich verschenke sie auch sehr gerne mit einem kleinen Blumengruß aus meinem Garten. Schleifenband drum, Blümchen rein und fertig. Kommt immer wieder gut an.

Für mehr Ideen und regelmäßige Bilder aus meinem Garten, folgt mir gerne auf Instagram.

0 comments on “Gläser voll Glück – ein BasteltippAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.