Das Küchen-Kräuterbeet in einer Palette an der Terrasse als Absturzsicherung

Küchen-Kräuterbeet

Das Küchen-Kräuterbeet an der Terrasse. Ein “Übergangs-Gartenzimmer” – denn es ist nur temporär geplant bis das nächste große Thema der Bewässerung angegangen wird.

Nach der Neugestaltung der Terrasse mit großen doppelflügeligen Terrassentüren, der Brüstung und der breiten Gartentreppe, stellte sich die Frage, was mit der schmalen Seite passieren sollte, an der früher die Waschbetontreppe in den Garten führte.

Das Küchen-Kräuterbeet als praktischer Lückenfüller

Da an dieser Stelle auch das Fallrohr der Regenrinne entlang führt, drängte es sich nahezu auf, hier einen Wassertank (später Zisterne) zu platzieren – immerhin ist die Armee an Pflanzen recht durstig. Aber ein Wassertank ist nun wirklich kein optisches Highlight (schon gar nicht so unmittelbar an der schönen neuen Terrasse). Also überlegte ich, wie ich ihn ansprechend verkleiden könnte.

So kam mir schnell die Idee eines Küchen-Kräuterbeetes in einer Palette. Paletten waren durch die Sanierung ohnehin noch vorhanden und der praktische Nutzen ist enorm: Das Kräuterbeet ist mit einem kurzen Weg über die Terrasse schnell von der Küche aus zu erreichen! Das innere Faultier, das im Eifer des Gefechts beim Kochen den Weg in den eigentlichen Obst- und Gemüsegarten (mit Kräutern) scheut, sollte man nämlich nicht unterschätzen… 😉 Je näher, desto wahrscheinlicher werden sie auch geerntet.

Zu Aufbau & Montage des Küchen-Kräuterbeets:
Die Palette ist an der Hauswand verschraubt (safety first!). Unter die ehemaligen “Füße” der Palette, sind drei Holzbretter verschraubt um so die Pflanzfächer zu bilden. Die Fächer sind mit stabiler Folie ausgekleidet. Die Kräuter sind in einem Kräutererde-Blähton-Gemisch gepflanzt, damit die Feuchtigkeit besser gehalten wird. Unsere Terrasse liegt ganztägig in praller Sonne!

Ich fürchte zwar, dass ich die Küchenkräuter in jedem Frühjahr frisch pflanzen muss, da das bisschen Erde im Winter sicher durchfriert, aber ein bisschen Schwund ist ja immer. 🙂 Nur beim Thymian, Rosmarin und der Minze im Kübel sollte ich Glück haben.

Mir hat die Küchenkräuter-Palette schon viel Freude bereitet und die Kräuter wurden intensiv geernetet und zum Kochen genutzt. Es geht einfach nichts über frisch-aus-dem-Garten! 🙂

Ich freue mich, wenn ich Euch etwas Appetit aufs Gärtnern, Kochen und Basteln machen konnte.

Alles Liebe und allzeit einen grünen Daumen,
Eure Svea


Geplante Veränderungen im Gartenjahr 2021

Das Palettenbeet alias Küchen-Kräuterbeet muss weichen. Es war ja von Anfang an nur als Übergangslösung gedacht. Der Wassertank ist bereits weg, dafür soll an dieser Stelle eine unterirdische Zisterne entstehen und der wunderschöne großzügige Treppenabgang noch einmal um die Ecke erweitert werden. Damit entfällt die Notwendigkeit der Absturzsicherung.

Bis es so weit ist werde ich das Palettenbeet noch einmal mit Sonnenanbetern wie Geranien bepflanzen, die Küchenkräuter sind bereits vollständig in den Küchengarten umgezogen.

Mehr zur Veränderung dieses Bereiches gibt es in den Beiträgen über Wasser & Bewässerung in meinem Garten sowie der gemütlichen Sitzecke Blaue Lagune.


Kleinere Alternativen für ein Küchen-Kräuterbeet auf Balkon & Terrasse gibt es auch hier: Kräuterbeet.*


*Affiliate Marketing – wenn Ihr meiner Empfehlung folgt, bekomme ich bei Kauf eine (winzige) Provision.

2 comments on “Küchen-KräuterbeetAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.